Mittwoch, 5. März 2014

Japanische Wörter spricht man anders aus

Lieber Shin-chan

Ist es nicht schön, dass sich heutzutage so viele japanische Wörter in vielen Sprachen auf der ganzen Welt eingebürgert haben? Sushi, Manga, Anime, Umami, Mitsubishi, Sudoku, Tofu, Kimono, Zen, Geisha, Ninja, Karaoke, Samurai, Tsunami, Sensei, Bonsai, Origami etc.. Alle diese Wörter gehören zum heutigen Sprachwortschatz. Sogar das Wort «Amae» ist in der Psychologie bekannt.

Es ist schön, dies zu hören, aber es ist leider so, dass man viele von diesen Wörtern in Japan nicht versteht, weil sie anders betont werden.

Schauen wir zum Beispiel das Wort «Geisha» an: Im Duden ist Gaisha oder Geisha richtig. Das heisst, es ist akkustisch in zwei verschiedenen Varianten verfügbar, in der deutschen und in der japanischen Aussprache.

Wie Du sicher weißt, wird «ei» im Deutschen «ai» ausgesprochen. Im Japanischen hingegen «e-i». So sagt man in Japan Ge-isha.

Ein ähnliches Problem besteht mit dem Buchstaben «j». Im Deutschen wird sie als «i» gelesen. Im Japanischen wird das als «dsch» ausgesprochen. So sagt man in Deutsch «Ninia» und in Japan «Nindscha». Weitere Beispiele siehst du am Schluss.

Umgekehrt gibt es auch im Japanischen sehr viele Fremdwörter, wie zum Beispiel das Wort «Arbeit». Dieses Wort wird „verjapanisiert“ ausgesprochen wie «Arubaito». Für uns klingt das nie wie das original. Ausserdem bezieht sich das Wort «Arubaito» in Japan auf Temporär-Arbeit. Ein weiteres Beispiel ist «Table». In Japan sagt man «Tehburu». Oder was glaubst du wohl was «Terebi» bedeutet? (Antwort, siehe ganz unten)

Andererseits wird in Englischer Sprache «i» als «ai» ausgesprochen. Als ich einmal am Zürich Hauptbahnhof mir einen Kaffee bestellen wollte, stand vor mir ein Mann, der folgendes bestellte: I would like to have a «Berlainer». Der Verkäufer verstand nicht was er wollte und sah zu mir rüber. Aber ich wusste es natürlich auch nicht. Bis der Mann dann auf den «Berliner» zeigte.

Ist die Sprache nicht etwas Eigenartiges? Man spricht vom gleichen und trotzdem versteht man es nicht, wenn das Wort ungewohnt ausgesprochen wird. Und es kann sogar in einer anderen Sprache etwas anderes bedeuten. So finde ich, um so mehr ist es wichtig, die passende Aussprache zu verwenden um miteinander zu kommunizieren zu können.

Apropos, kennst du die lustige Geschichte von Kennedy, der einst sagte: «Ich bin ein Berliner!»?

So mein lieber, ich muss jetzt ins Bett. Es ist schon sehr spät.

Wünsche dir eine gute Nacht und bis bald.
 
p.s. Hier noch ein paar lustige Fremdwörter, die man in Japan oft benutzt:
 
 
Fremdwörter in Japan

English / Deutsch

Terebi (テレビ)

Television (Abk: Televi)

Bideo(ビデオ) Video
Pasokon(パソコン) Personal Computer (Abk: Paso - Com)
Miruku(ミルク) Milk
Coppu(コップ) Cup
Makudonarudo(マクドナルド) Mac Donald
Eakon(エアコン) Air Condition (Abk. Air - Con)
Rondon(ロンドン) London
Iahon (イヤホン) Earphone
Karute(カルテ)

Karte (Behandlungskarte im Spital)

Kasutera(カステラ)

Castella (Jap. Biskuitkuchen) aus Nagasaki
Depahto(デパート) Departement Store
Torampu(トランプ )

Trump (Spielkarte

 
 
 
 Japanische Wörter  Aussprache  Bedeutung
 Geisha  Gaisha  Unterhaltungskünstlerin
 Hiroshima  Betonung auf Hiro Hiroshima, Stadt im Süden  Japan 
 Sensei  Sense-i  Lehrer / Lehrerin
 Dansei  Danse-i  Mann
 Josei  Dschose-i  Frau
 Jyu Jitsu  Dschuh dschutsu      Wortwörtlich: Weicher Technik